Liebe Besucherinnen und Besucher,

Sie haben trotz der Coronapandemie eine Ladung zu einer Verhandlung beim Amtsgericht Siegburg erhalten oder müssen in dringenden Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden, persönlich erscheinen.

Das Virus ist natürlich nach wie vor vorhanden und gefährdet unsere Gesundheit. Wir bitten Sie daher zu Ihrem eigenen und zum Schutz der übrigen Besucher und unserer Mitarbeiter eindringlich, folgendes zu beachten:

  • Wenn Sie am Tage des Termins Symptome einer Coronaerkrankung haben (z.B. Fieber, trockenen Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskrat-zen), innerhalb der letzten zwei Wochen vor dem Termin engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten (mindestens 15 Minuten Sprechkon-takt in einem Raum) oder im Ausland waren, dürfen Sie das Gerichtsgebäu-de nicht betreten. Melden Sie sich in diesem Fall bitte telefonisch unter An-gabe des auf Ihrer Ladung befindlichen Aktenzeichens.
  • Betreten Sie das Gebäude bitte nur mit einer Maske, die Mund und Nase schützt. Behalten Sie diese Maske auch im Gebäude an und nehmen Sie sie nur ab, wenn Sie hierum gebeten werden.
  • Im Eingangsbereich befindet sich ein Spender mit Desinfektionsmittel. Be-nutzen Sie diesen bitte zur Desinfektion der Hände.
  • Achten Sie stets auf den einzuhaltenden Abstand von mindestens 1,50 Me-tern! Dies gilt vor Allem, wenn Sie vor dem Sitzungssaal auf Ihren Termin warten müssen. Halten Sie den notwendigen Abstand auch, wenn Sie die dort vorhandenen Sitzgelegenheiten nutzen.
  • Um ein Zusammentreffen mit anderen Besuchern zu vermeiden, erscheinen Sie bitte erst kurz vor dem Ihnen genannten Termin und verlassen Sie das Gebäude unmittelbar danach. Sollten Sie früher am Gericht sein oder sich mit anderen Personen vor dem Termin verabredet haben, bleiben Sie zu-nächst im Außenbereich vor dem Gericht.
  • Wenn Ihnen eine Entschädigung als Zeuge, Sachverständiger oder Dolmet-scher zusteht, beantragen Sie diese bitte schriftlich innerhalb von drei Mona-ten nach Beendigung Ihrer Aussage. Wenn Sie diese Hinweise befolgen, haben Sie einen erheblichen Beitrag zum Schutze unser Aller Gesundheit geleistet. Hierfür danken wir Ihnen sehr herzlich.

Ulrich Feyerabend
Direktor des Amtsgerichts